#8 Jung und politisch engagiert: Warum bei «Die Mitte»?

Sie ist jung, erfolgreich, ihr steht die Welt offen – und sie engagiert sich bei einer Partei, die seit Jahren an Stimmen verliert. Warum bleibt sie? Darüber spricht die Präsidentin der «Jungen Mitte Schweiz», Sarah Bünter, in dieser Podcastfolge.

Was gibt ihr Kraft, für Veränderungen zu kämpfen? War der Namenswechsel von «CVP» zu «Die Mitte» wirklich notwendig? Und was kann Kirche von Politik lernen, wenn es darum geht, eine gute Botschaft rüber zu bringen? All diese Fragen beantwortet Sarah Bünter im Podcast.

Dinge, die mir nicht passen, spornen mich an, sie zu verändern. Man muss den Mut haben, neue Wege zu gehen!

Sarah Bünter

Mit Kirche hadere ich oft. Ihr den Rücken zu kehren, wäre für mich aber der falsche Weg.

Sarah Bünter

Ines hat die 27-jährige Politikerin in ihrer «Wohlfühloase», ihrer Wohnung in St.Gallen, getroffen. Bei einem hausgemachten Eistee sprechen die beiden über Gott und die Welt: über Glaube und Kirche, Politik und eine gespaltene Gesellschaft.

In dieser Podcastfolge erfährt ihr ausserdem, was Sarah Bünter vom bedingungslosen Grundeinkommen, vom Frauenpriestertum in der kath. Kirche und von Wochenendtrips nach Mallorca hält.