Christoph Wick im Fadegrad-Podcast über Trennung der Eltern.

«geschockt» oder «erleichtert»? Was Kinder erleben, wenn Eltern sich trennen

Jeder von uns kennt das Gefühl einer Trennung, wenn etwas weggeht, das wir sehr gern hatten. Viele haben selbst eine Trennung eines Freundes oder einer Freundin erlebt und wissen, wie schmerzhaft das sein kann. Man hat das Gefühl, nie mehr jemanden so lieben zu können. Einige von euch haben vielleicht auch miterlebt, wie die Eltern sich trennten. Gemäss Zahlen aus den letzten Jahren ging jede zweite Ehe wieder auseinander.

Um die Trennung der Eltern geht es in dieser Podcastfolge. Dafür hat Podcast-Gastgeberin Lara Abderhalden mit mehreren betroffenen Jugendlichen gesprochen. Ihre Erfahrungen fliessen immer wieder in den Podcast ein.

Heute weiss ich, dass eine Beziehung früher oder später auseinander geht. Dass etwas für immer hält, daran glaube ich nicht mehr

Tom war acht Jahre alt, als seine Eltern sich trennten

Zudem erklärt Christoph Wick, Geschäftsleiter der Kinder und Jugendhilfe St.Gallen, wie es zu Trennungen kommen kann.

Jetzt Podcastfolge hören:

Das sind die Themen des Podcast über Trennung der Eltern:

  • Weshalb geht jede zweite Ehe in die Brüche?
  • Geben die Menschen zu früh auf?
  • Wie können Eltern eine Trennung ihren Kindern am besten vermitteln?
  • Was kann sich allenfalls durch eine Trennung verbessern?
  • Wie gehe ich auf Kinder/Jugendliche zu, deren Eltern sich getrennt haben?

Für betroffene Kinder

Für Kinder zwischen 8 und 11 Jahren gibt es die Möglichkeit einer Gruppentherapie für Kinder in Trennungs- und Scheidungssituationen. Weitere Informationen dazu bei den Kinder- und Jugendpsychiatrischen Diensten St.Gallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert