Neupriester Ivan Šarić spricht im Fadegrad-Podcast über Glaube, Kirche und Zölibat.

Ivan Šarić: Priester, und jetzt?

Kirche ist nicht im Trend. Die zahlreichen Austritte aus der evangelischen und katholischen Kirche werden auch in den Medien immer wieder thematisiert. Abbild dieser Situation in der katholischen Kirche sind unter anderem die wenigen Männer, die sich dazu entscheiden, Priester zu werden.

Doch kürzlich wurde ein junger Mann im Bistum St.Gallen zum Priester geweiht. Am 25. März empfing Ivan Šarić vor 1200 Mitfeiernden von Bischof Markus Büchel in der Kathedrale St.Gallen die Priesterweihe. 

Höre jetzt den Fadegrad-Podcast:

Meine Vision ist es, dass mein Glaube wie ein Funke auf andere überspringen kann.

Wieso Anheuern auf einem sinkenden Schiff, könnte man fragen. Doch bei Ivan Šarić ist keinerlei Pessimismus spürbar. Dennoch wollte unser Podcast-Host Gabriel Imhof wissen: Wieso entscheidet sich ein junger Mann im 21. Jahrhundert für den Weg des Priestertums und damit für ein zölibatäres Leben ohne Sex und romantische Beziehungen?

Ivan Šarić erzählt aus seiner Biographie, wie es dazu kam, dass er Priester wurde, weshalb er an die Zukunft der Katholischen Kirche glaubt und wie er durch sein Priesteramt wirken möchte.

Das sind die Themen des Gesprächs mit Ivan Šarić:

04:18 – Wie gehst du mit deiner Sexualität um?

14:40 – Was würdest du einer nichtgläubigen Person über Gott erzählen?

27:32 – Was ist deine Vision für die Katholische Kirche?

30:58 – Was war dein Highlight während der Priesterweihe?

Priesterweihe von Ivan Šarić als Video:

Habt ihr Fragen zu dem Gespräch oder möchtet ihr uns ein Feedback geben? Dann tretet mit uns via Instagram @fadegrad_podcast oder via Mail feedback@fadegrad-podcast.ch in Kontakt. Wir freuen uns auch über eine positive Bewertung und wenn ihr unseren Podcast weiterempfehlt. 

Vielen Dank für euer Interesse, bis bald! 

2 Anmerkung zu “Ivan Šarić: Priester, und jetzt?

  1. Silvia Inderbitzin

    Danke für die spitzigen Fragen (welche viele Fragezeichen auf den Tisch brachten) und die sehr schönen Antworten von Ivan! Wie schön, dass sich junge Menschen in den Dienst vom Betrieb ‚Vater und Sohn‘ stellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert